Maibummel Rebverein Rütihof – Samstag 7. Mai 2022

Jürg Stäuble hat den Maibummel organisiert und zusammen mit Paul Meier rekognosziert – herzlichen Dank dafür. Das reichhaltige Programm (siehe Einladung) führte uns zur Gemeinde Oberstammheim zwischen Thur und Rhein im Thurgau.

Erste Station – Bioweinbaubetrieb Strasser:

Zitiert aus dem Buch „Pilzresistente Traubensorten“ von Fredi Strasser und Franziska Löpfe (erste Auflage 2020) mit Auszug aus dem Vorwort von Andrea Hämmerli.

Pilz-Resistente Traubensorten
Pilz-Resistente Traubensorten Buch von Fredi Strasser und Franziska Löpfe

„Zeit seines Lebens bewegt sich Fredi Strasser auf drei Feldern. Da ist einmal die Wissenschaft, da sind die Erkenntnisse und Entwicklungen der Agronomie-nicht nur der Mainstream!-, die ihn brennend interessieren. Zum zweiten gibt er dieses Wissen als Lehrer und Berater weiter an die Bäuerinnen und Bauern. Und zwar so, dass sie auch die kompliziertesten Zusammenhänge verstehen. Schliesslich ist Fredi Strasser auch aktiver Bauer und Winzer. Zusammen mit seiner Frau Maria Coray Strasser und seiner Familie wendet er die theoretischen Kenntnisse auf den familieneigenen, biologischen Weinbaubetrieb in Oberstammheim an. Dabei geht er alles andere als konventionell vor: mit viel Freude experimentiert er mit neuen Sorten und Methoden, auch auf das Risiko hin, dass es Misserfolge gibt. Natürlich interessieren ihn nicht nur der Anbau, sondern genauso die Verarbeitung und die Vermarktung seiner Weine.“

Der Auftritt, seine nachvollziehbaren Erklärungen haben alle beeindruckt. Seine Weine mundeten mir vorzüglich. Zwischenzeitlich beliefert Fredi Strasser sein Traubengut zur Kelterung an das in der Nähe gelegene Bioweingut von Roland und Karin Lenz in Iselisberg.

Zweite Station – Glesti Weinbau:

Andrea und Peter Clesti führen das Weingut von den Eltern Marlis und Hans Clesti in zweiter Generation. Sie produzieren ihre Weine in Eigenkelterung nach ökologischen Prinzipien.

Nach einer Führung durch den Weinkeller haben wir verschiedene Weine zu einem, vom Rebverein offeriertem, kaltem Buffet degustiert erhalten. Auch diese Weine kamen gut an.

Dritte Station – Hopfenproduktion Familie Reutimann:

Die Landwirtschaft der Familie Reutimann ist vielseitig und speziell. Neben Hopfen, Trauben und Ackerbau betreut die Familie auch eine Besenbeiz, einen Hopfenladen und macht viele verschiedene Führungen rund um Hopfen&Malz.

Die Degustation des eigenen Bieres war erfrischend und die Führung durch die Hopfenanlage sehr interessant. Noch vor unserer Abreise haben wir mit Schinken und Kartoffelsalat unseren Hunger gestillt und Petrus beauftragt erst während dieser Zeit zu regnen. Das Wetter war uns tagsüber sehr wohl gesinnt.

Nochmals vielen Dank an die Organisation und an das Sponsoring!

Willi Rohr 28.06.2022

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.