rebverein-ruetihof.ch

Aktuelle Termine

Datum ToDo Doodle Link Wer
 1. November 19:00 Uhr  Weinverkauf bei Paul kein Doodle alle Mitglieder

Unser 1. Meibummel führte ins Limmattal. Eigentlich standen die Aussichten auf einen schönen Tag sehr schlecht. Es war den ganzen Tag Regen vorhergesagt. Aber wie es halt so ist, kam alles ganz anders. Mit dem Bus und Zug fuhren wir nach Weiningen und nach einem kurzen Fussmarsch trafen wir bei Vogler Weinbau Eigenkelterung ein, wo wir die feinen Weine Degustiert haben und Verpflegt wurden. Danach machten wir uns auf einen 2 Stündigen Spaziergang durch die Rebberge von Weiningen, Geroldswil und Würenlos zur Weinhandlung / -bauer Martin Wetzel. Auch da konnten wir exquisite Weine Degustieren und noch einen Zvieri gönnen. Danach ging es zur Bushaltestelle und mit dem Bus nach Rütihof. Im Dorfrestaurant Rütihof wurden wir mit feinen Pizza, Pasta und anderem verwöhnt.

Für alle die nicht mitkamen haben wir ein paar Fotos eingefügt.

 

IMG 0018 IMG 0019 IMG 0020 IMG 0021 IMG 0025 IMG 0026 IMG 0027 IMG 0028 IMG 0029 IMG 0030 IMG 0031 IMG 0032 IMG 0033 IMG 0034 IMG 0036 IMG 0037 IMG 0038 IMG 0039 IMG 0040 IMG 0041 IMG 0042 IMG 0043 IMG 0044 IMG 0045 IMG 0046 IMG 0047 IMG 0048 IMG 0049 IMG 0050 IMG 0051

In der AZ vom 22. April kann man nachlesen, mit welchen Methoden die Aargauer Weinbauern versuchten, ihre Reben vor Frost zu schützen. Auch der Rebverein Rütihof musste erkennen, dass das Abdecken mit Vlies nichts nützt. Hingegen war das Heizen mit Holzkohlekörben erfolgreich. Eine einfache und kostengünstige Konstruktion wurde vom Vereinsmitglied Franz Eicher entwickelt und von den Vereinsmitgliedern gebaut.

FS1 FS2

Die Körbe wurden mit wenig Holzkohle und mit Holzkohlebriketts gefüllt. Je Are haben wir rund 4 1/2 Körbe eingesetzt. 5 kg Holzbriketts reichten für 10 Körbe (CHF 3.99 je Sack bei Aldi). Am 20. und 21.4. haben wir die Körbe jeweils um Mitternacht in Brand gesetzt und 04:00 Uhr Briketts nachgelegt.

In der vergangenen Nacht haben einige Mitglieder die Körbe erst um 02:30 in Betrieb genommen und die Briketts glühten noch um 10:00 Uhr.

FS3   FS4

Wir danken unseren helfenden Mitglieder und dem Vorstand für Ihre tatkräftigen Einsätze, Ihrer hilfe und Unterstützung.

Gerne würden wir auch andern interessierten Winzern unser kostengünstiges System weiter Empfehlen. Wende Dich doch bitte an unseren Betriebsleiter!

Am Donerstag 13. April 2017 konnte Jürg Stäuble die ersten spriessenden Reben in underem Rebberg, in diesem Jahr Fotografieren.

DSC00405

DSC00406

DSC00409

Am 25. März 2017 haben 15 Mitglieder bei schönem aber kaltem Wetter in den Reben die Strecker angebunden.

DSC00350DSC00351DSC00352DSC00353DSC00354DSC00355DSC00356DSC00357DSC00360DSC00361

Unsere Winterexkursion ging nach Küssnacht in die Küferei SCHULER wo Stephan Wetzel- Sohn eines Ennetbadener Winzers seine Lehre als Küfer machte und seit 14 Jahren als Küfer arbeitet.

Auf der Homepage der SCHULER Küferei könen sie Folgendes  Lesen:

---

Als einziges Weinhandelshaus in der Schweiz stellt SCHULER seine Barriques in der eigenen Küferei her. Wie früher werden die Weinfässer von unseren Küfern in traditioneller Handarbeit gefertigt: aus erlesenen, sorgfältig ausgewählten Hölzern, bearbeitet mit viel Ruhe, Erfahrung und Fingerspitzengefühl.

Für unsere Barriques verwenden wir bestes Eichenholz, aus der Schweiz, Frankreich und Amerika. Als Spezialität stellen wir seit einigen Jahren auch Barriques aus Lärchen-, Kastanien- und Akazienholz her.

---

An der Reise nahmen ca. 20 Mitglieder unseres Vereins teil. Nach einer einer Interesanten und Lehrreichen Präsentation ging es weiter in Das Restaurant Schönegg, Oberart, welches dem ehemaligen Schweizer Bobfahrer Stefan Angern gehört. Weitere eindrücke erzählen die Fotos.

 
DSC00316DSC00324DSC00317DSC00318DSC00319

Anhang: Impressum